NADH – Ein natürliches Aufputschmittel

Freitag, 26. April 2013 6:22

NADH PhytoplexNiemand muss sich dauerhaft müde und ausgelaugt fühlen. Natürliche Aufputschmittel machen fit, wach und leistungsfähig. Ständige Müdigkeit hingegen führt zu Konzentrationsschwächen, Kopfschmerzen, Störungen des Wohlbefindens bis hin zu Depressionen. Diese Probleme lassen sich mit einem natürlichen Aufputschmittel beheben bzw. verhindern.

NADH macht wach
Als wichtigstes Coenzym des menschlichen Körpers unterstützt NADH zahlreiche Stoffwechselvorgänge. Wichtige Enzyme können ohne dieses wertvolle Aufputschmittel nicht arbeiten. Alleine daran lässt sich bereits erkennen, wie viel Energie NADH liefert. Ohne das Coenzym würden die Körperzellen absterben.

Was passiert bei dauerhafter Energielosigkeit?
Wer keine Energie hat und das über einen längeren Zeitraum, hat keine Lebensenergie und wird zutiefst unglücklich, sodass daraus eine Depression entstehen kann. Aufputschmittel können den Energielevel gezielt anheben. Nur wer über ausreichend Power verfügt, kann im Job und im Alltag leistungsfähig sein. Medikamente mit starken Nebenwirkungen braucht es hierfür nicht. Natürliche Aufputschmittel wirken schnell, zuverlässig und machen nicht abhängig, im Gegensatz zu vielen Medikamenten und Drogen.

Stress und Energielosigkeit können krank machen. Schließlich leidet darunter auch der Säure-Basen-Haushalt des menschlichen Körpers. Dadurch können diverse Krankheiten und Störungen im Wohlbefinden resultieren. Wer sich nicht wohlfühlt wird wiederum unglücklich, woraus wiederum Krankheiten und Übergewicht entstehen können. Sogar graue Haare können die Folge sein. Natürliche Aufputschmittel machen wach, wirken aber gleichzeitig auch entspannend, so dass man locker lächelnd durch den Tag gehen kann und allen Anforderungen gewachsen ist.

Ist die dauerhafte Einnahme von Aufputschmitteln schädlich?
Das kommt darauf an, für welches Aufputschmittel man sich entscheidet. Natürliche Wachmacher haben keine unerwünschten Nebenwirkungen und machen nicht abhängig. NADH zum Beispiel verhilft dem Körper auf natürliche Weise wieder zu mehr Lebensenergie, da es sich positiv auf die Körperzellen auswirkt. Nebenwirkungen muss man also nicht befürchten, sondern profitiert durch natürliche Aufputschmittel lediglich von der positiven Wirkung. So lassen sich unter anderen mit Hilfe von NADH verschiedene stressbedingte Krankheiten wie Burnout und Depressionen verhindern. Wer fit, wach und leistungsfähig ist, erbringt schließlich viel Leistung und bekommt dafür Anerkennung. Jeder Mensch braucht Bestätigung, um sich glücklich und gesund fühlen zu können.

Thema: Aufputschmittel, Wachmacher | Kommentare (0)

Natürliche Aufputschmittel, die wach machen

Donnerstag, 18. April 2013 17:26

Coca-FreshAn manchen Tagen kommt man einfach nicht in die Gänge und wird nicht richtig wach. Nach einer unruhigen Nacht fühlt man sich nicht nur müde und unausgeschlafen, sondern meistens auch unausgeglichen und unkonzentriert. An einem freien Tag mag das nicht weiter schlimm sein, aber was ist, wenn man arbeiten muss? Wie soll man konzentriert arbeiten und volle Leistung bringen, wenn man sich überhaupt nicht fit und wach fühlt? Aufputschmittel können dabei helfen wach zu werden.

Sind Aufputschmittel gefährlich?
Aufputschmittel ist nicht gleich Aufputschmittel. Es gibt natürlich zahlreiche Drogen, die als Wachmacher gelten, mit natürlichen Präparaten aber nichts gemeinsam haben. Wenn ein Kaffee nicht mehr hilft, können Koffeintabletten und Energydrinks als Aufputschmittel dienen. Darüber hinaus gibt es auch natürliche Präparate in Tabletten-, Spray- oder Pulverform, die eine leicht aufputschende Wirkung haben, sodass man entspannt und voller Energie in den Tag starten kann. Pflanzliche Aufputschmittel haben eine sehr wachmachende Wirkung und machen nicht abhängig. Im Gegenteil, die meisten haben sogar eine positive Wirkung auf die Gesundheit und das Seelenleben.

Was kann man tun, wenn man chronisch müde ist?
Auch in diesem Fall können sanfte Aufputschmittel helfen. Diese steigern die sogenannte Vigilanz, also den Wachheitsgrad und die Aufmerksamkeit. Man fühlt sich nach der Einnahme eines solchen Präparates wach, ausgeglichen und konzentriert. Da die Aufputschmittel aus natürlichen Stoffen bestehen, machen sie nicht abhängig. Zudem helfen sie dabei, Stress leichter zu verarbeiten und machen unempfindlicher gegen Stress. Dauerstress macht nicht nur müde, sondern auch unglücklich und krank. Einige natürliche Aufputschmittel haben eine stimmungsaufhellende Wirkung, die zusätzlich gegen die dauerhafte Anspannung hilft.

Aufputschmittel in Form von Nahrungsergänzungsmitteln verhelfen dem Körper zu mehr Ausgeglichenheit und Energie, ohne abhängig zu machen. Zudem wird die Leistungsfähigkeit des Gehirns unterstützt. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung sowie ein gesundes Maß an Bewegung, trägt zusätzlich zu einem besseren Energiehaushalt bei.

Aufputschmittel, die schnell wirken
Als schnell wirksam haben sich Aufputschmittel in Form eines Sprays erwiesen. Diese enthalten pflanzliches Koffein aus der Guarana-Pflanze. Über das Spray werden die Wirkstoffe direkt über die Mundschleimhaut aufgenommen und können somit besonders schnell und schonend wirken.

Thema: Allgemein, Aufputschmittel, Wachmacher | Kommentare (0)

Coenzym 1- NADH – Energieturbo fürs Gehirn

Mittwoch, 15. Juni 2011 11:03

Damit Ihr Gehirn so richtig in Schwung kommt, braucht es gewisse Stoffe, die die Denkzentrale des Menschen mit Energie versorgen bzw. bestimmte Prozesse in Gang setzen. Ein besonders wichtiger Stoff ist hierbei das sogenannte Coenzym 1. In der Fachsprache wird der Stoff auch als Nicotinamid-Adenin-Dinucleotid-Hydrid (NADH) bezeichnet. Der Stoff ist ein echter Antriebsmotor und wird für über 1000 verschiedene und lebenswichtige Stoffwechselvorgänge im Körper verantwortlich gemacht. Generell kann man davon ausgehen, dass der Mensch ohne NADH nicht lebensfähig wäre. Im Gehirn sorgt das Coenzym 1 vor allem für eine optimale Energieversorgung. Dadurch wird Ihre Denkleistung verbessert, die Müdigkeit verringert und die Produktion von verschiedenen Neurotransmitter (unter anderem Adrenalin oder Dopamin) angeregt. Darüber hinaus aktiviert das Coenzym erst die Arbeit der echten und ebenfalls lebenswichtigen Enzyme in Ihrem Körper. Herrscht ein NADH Mangel vor, äußert sich dieser in Müdigkeit, verminderter Reaktionsfähigkeit oder allgemeiner Abgeschlagenheit. Daher ist es von äußerster Wichtigkeit, dass Sie den Coenzym 1 Gehalt in Ihrem Körper konsequent aufrecht halten. Zu kurze Ruhephasen, Stress, das Alter oder diverse Krankheiten, können aber zu einem Abfall der NADH Konzentration führen. Mittlerweile können Sie das Coenzym 1 auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln aufgenommen werden, sollte dies über Nahrungsmittel nicht möglich sein.

Das Gehirn gehört zu den energieintensivsten Organen. Schließlich muss das Gehirn 24 Stunden am Tag mit Treibstoff versorgt werden. Generell geht man davon aus, dass das Gehirn 25% des täglichen Energiebedarfs für sich in Anspruch nimmt. Dabei macht es nur max. drei Prozent der Körpermasse aus. Um die Wirkung des Coenzyms im menschlichen Körper zu verstehen, muss man sich zunächst genauer mit dem Stoff bzw. den einzelnen Prozessen im Körper beschäftigen. Generell handelt es sich beim NADH um eine Reduktion des NAD bzw. NAD+ bei dem zwei Elektronen und ein Proton aufgenommen wurden. Wichtigster Bestandteil des NADH ist sicherlich das sogenannte Nicotinamid (chemische Form des Vitamin B3). Generell handelt es sich bei einem Coenzym nicht um ein echtes Protein. Vielmehr ist das Coenzym 1 ein Botenstoff, dass Protonen oder Elektronen zwischen Substraten und Enzymen hin- und her transportiert und so bestimmte Prozesse in Gang setzt. Generell finden solche Stoffwechselreaktionen in den Körperzellen statt. Dazu gehört unter anderem auch der sehr wichtige Citratzyklus. Dieser sorgt durch biochemische Prozesse für die Energiegewinnung in jeder Zelle des Körpers. Das Coenzym 1 wurde bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts von den beiden Wissenschaftlern William Youndin und Arthur Harden entdeckt. Der österreichische Arzt Georg Birkmayer entwickelte NADH-Behandlungsmethoden für Alzheimer oder Parkinson Patienten.

Coenzym 1 wird vom menschlichen Körper selbst hergestellt. Allerdings kann die Produktion durch verschiedene Einflussfaktoren verringert werden. Dazu gehört unter anderem auch der natürliche Alterungsprozess des Menschen. Das NADH sorgt nicht nur für die reguläre Energieversorgung, sondern kümmert sich auch noch um die Zellerneuerung. Darüber hinaus wird dem Coenzym 1 eine antioxidantische Wirkung zugeschrieben. Besonders beliebt sind sicherlich NADH Narbungsergänzungsmittel. Die Einnahme sollte immer so erfolgen, dass das Coenzym 1 schnell in den Blutkreislauf gelangt. Ein idealer Zeitpunkt hierfür ist vor allem die Phase vor dem Frühstück. Solche Nahrungsergänzungsmittel sind vor allem für den kurzfristigen Einsatz sehr gut geeignet. Gerade Menschen, die unter Stress stehen, wenig Schlaf bekommen oder sportlich sehr aktiv sind, können von der Coenzym 1 Zufuhr profitieren. Generell sollte man Erscheinungen, wie Müdigkeit oder Konzentrationsschwäche nicht dauerhaft mit solchen Präparaten ausgleichen, da hinter diesen Symptomen auch ernsthaftere Erkrankungen stecken können. Daher sollten man in diesen Fällen auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Gleichzeitig werden NADH Präparate vermehrt zur Bekämpfung chronischer und nicht heilbarer Krankheiten eingesetzt. Die Forschung in diesem Bereich ist dabei noch lange nicht abgeschlossen. Darüber hinaus gibt es cremebasierte Präparate, die vor allem zur Erneuerung der Hautzellen eingesetzt werden. Solche Anti Aging Produkte sollen die Haut jünger und straffer aussehen lassen.

Thema: Allgemein | Kommentare (0)